Edelsteinstadt Idar Oberstein mit der berühmten Felsenkirche

Einer der vielseitigsten Orte in der Nähe von Eddies Ferienranch ist die Edelsteinstadt Idar Oberstein. Das traditionelle Stadtbild ist weitgehend erhalten. Über der Stadt thront das Schloss Oberstein und die berühmte Felsenkirche klebt pittoresk in der Felswand.

Glücklicherweise ist die Edelsteinstadt klein genug, zu Fuß erwandert zu werden. Diese Siedlung machte sich auf Grund der Edelstein (Quarz) Vorkommen schon früh einen Namen. Achatschleifer und Goldschmiede siedelten sich an. Nachdem die örtlichen Achatvorkommen erschöpft waren, widmeten sich die hochqualifizierten Handwerker dem Schleifen und Fassen von ausländischen Edelsteinen, der Herstellung von Modeschmuck und Uhrbändern.

Alles hat hier irgendwie mit Edelsteinen zu tun. In Idar Oberstein befindet sich auch die einzige besichtigbare Edelsteinmine Deutschlands im Steinkaulenberg. Der kurze Fußweg zur Mine ist gleichzeitig ein geologischer Lehrpfad. Wer selbst die Kunst des Schürfens ausprobieren möchte, hat dazu auf zwei Schürffeldern Gelegenheit.

Die Edelsteinwelt in der Schmuckfabrik Gottlieb ist in einer märchenhaften Höhlen- und Grottenlandschaft untergebracht. Eine Multimedia Inszenierung mit phantastischen Licht- und Farbshows in bizarrer Phantasielandschaft.

Das Deutsche Edelsteinmuseum zeigt in einer prächtigen Gründerzeit Villa über 10000 Exponaten. Edelsteine in allen Erscheinungsformen. Vom Rohmineral über Kristallformationen bis hin zu fertigen Kunstwerken bietet dieses Museum eine der größten Edelsteinsammlungen der Welt.

Ein echter Blickfänger und ein wahres Kleinod ist die in eine steile Felswand gebaute Felsenkirche. Ein Brudermord war Auslöser für dieses einmalige Bauwerk. Das Innere legt Zeugnis von diversen Kunstepochen ab: das Altarbild eines unbekannten Künstlers der Mainzer Schule, Renaissance Gemälde, barocke Apostelbilder, ein gotischer Taufstein und wie es sich für eine Edelsteinstadt gehört, ein natürlich gewachsenes Achatkreuz.